Lernmethoden

„Mit eduScrum gestalten unsere Schülerinnen und Schüler ihren eigenen Lernprozess“

Sich Themen eigenständig zu erschließen, gilt als Schlüsselkompetenz. Um diese zu fördern, setzt Schulleiterin Silke Richter auf die kollaborative eduScrum-Methode.

„Nach der Pandemie fragten wir uns: Wie können wir künftig schneller und besser mit plötzlich auftretenden Ereignissen umgehen? Wir haben Scrum für uns entdeckt und die agile Projektmanagementmethode in unseren Schulentwicklungsprozess integriert. Scrum stammt ursprünglich aus der Softwareentwicklung und unterstützt Teams bei der Zusammenarbeit. Eine Struktur, Rollen und definierte Arbeitsschritte werden vorgegeben, um in sogenannten Sprints effizient zu Lösungen zu kommen. Dazu gehört auch, den Entwicklungsprozess stetig zu beobachten, zu evaluieren und anzupassen.

Die positiven Erfahrungen mit Scrum wollten wir in den Unterricht übertragen und nutzen dafür nun eduScrum die Anwendung für die Unterrichtsgestaltung. Mithilfe dieses Rahmenwerks arbeiten unsere Schülerinnen und Schüler selbst organisiert an Themen und gestalten so ihren eigenen Lernprozess. Die Lehrkräfte stehen ihnen nur beratend zur Seite. Eingeführt hatten wir eduScrum im Rahmen einer Projektwoche: Schülerinnen und Schüler aller Stufen entwickelten unterschiedliche Ideen und haben einige davon auch realisiert. So trugen sie etwa Schmuck aus den Herkunftsländern ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler zusammen und präsentierten ihn bei unserem Schulfest. Andere bauten einen Welt-Pfeilwegweiser, der nun bei uns auf dem Schulgelände steht.

Die Projektwoche haben wir, wie es sich r eduScrum gehört, ausgewertet: Unsere Schülerinnen und Schüler waren begeistert, aber auch traurig, dass nicht alle Projekte umgesetzt wurden. Auch dafür haben wir eine Lösung gefunden: Wir arbeiten nun mithilfe von eduScrum in den Lernzeiten an der Umsetzung der großartigen Ideen.“

Foto: © Peter Gwiazda

Silke Richter leitet die Erich Kästner Gesamtschule DuisburgHomberg. Bei einer Weiterbildung ist sie auf die Scrum-Methode gestoßen und wendet sie seither im Schulbetrieb an. 

Sie mögen diesen Artikel? Teilen Sie ihn gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


… im Postfach

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den besten Geschichten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sozialindex

„Entscheidend ist, dass den Stufen im Index eine Zuweisung von Ressourcen folgt“

Schulabsentismus

Der Brückenbauer

Religion

Fastenbrechen in der Sporthalle

Startchancen-Programm

Von der Idee bis zur Umsetzung: Eine Chronik

Bitte beachte unsere Netiquette.

Auf SchuB möchten wir den fachlichen Austausch der Schulen im Brennpunkt untereinander fördern. Daher freuen wir uns sehr über Eure Meinung zu unseren Beiträgen. Für einen respektvollen und konstruktiven Austausch bitten wir Euch folgende Regeln zu beachten:
Wir danken Euch für Eurer Verständnis und Eure Mitwirkung und wünschen Euch viel Freude beim Kommentieren.

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Wie sind Sie auf uns Aufmerksam geworden

… im Postfach

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und Sie bekommen:

Newsletter-Anmeldung:

Sie können den Newsletter jederzeit über den Link in unserem Newsletter abbestellen.